Zahnerhalt

Die zahnärztliche Diagnostik soll im Wesentlichen zwei Zielstellungen gerecht werden: Art und Umfang einer Erkrankung möglichst früh und exakt zu bestimmen und zugleich die Patienten möglichst wenig zu belasten. Die modernen Technologien, die wir in unserer Praxis einsetzen, werden beiden Aspekten in hohem Maße gerecht.

So verzichten wir auf analoges Röntgen, denn mit dem digitalen 2D- und 3D-Röntgen gibt es eine Alternative, die nur eine minimale Strahlenbelastung für die Patienten mit sich bringt. Die hochauflösenden Bilder liefern eine exzellente Grundlage für die Therapieplanung.

Daneben setzen wir in der Parodontitis-Diagnostik neuartige Keim- und Gentests sein, die eine individuellere und damit zielführendere Entzündungsbehandlung ermöglichen. Hier wie generell ist eine frühzeitige Erkennung von Zahnerkrankungen wesentlich für die Therapieaussichten. Durch die Verwendung einer Lupenbrille werden auch kleinste Strukturen deutlich erkennbar.

Das Fundament aller (apparativen) Diagnostik aber ist und bleibt unsere zahnärztliche Erfahrung und Kompetenz.